Waffenverbotszonen und bewaffneter Kampfsport

Auch wenn in Frankfurt am Main zur Zeit der Niederschrift dieses Beitrags keine ständige Waffenverbotszone angeordnet ist, so ist die Einrichtung einer Zone in Hessen seit Juli 2018 durch die Kommunen möglich. Die Stadt Wiesbaden (link zu google Suche) nimmt… Continue Reading

Allgemein

Frauentag – Schwerttag

Zu den Terminen scrollen, zur Anmeldung scrollen! Historische Fechtkunst ist wie jede Kampfkunst ein großartiger Gleichmacher. Vielleicht sogar noch mehr als jede andere Kampfkunst. Denn Waffen wie Schwerter negieren eine vermeintliche männlich-körperliche Überlegenheit schnell, radikal und deutlich. Mag zu Anfang… Continue Reading

Allgemein

Frauenbeauftragte des Vereins

Wir haben uns entschlossen, das Ehrenamt der Frauenbeauftragten in unserem Verein ins Leben zu rufen. Dies erscheint unnötig, da der Anteil der aktiven Fechterinnen bei den Neuen Marxbrüdern viel höher ist, als bei vergleichbaren Vereinen. Doch vielleicht ist unser pro-aktives… Continue Reading

Allgemein

Fechten nach den Quellen als Techniksammlung

Die Fechtquellen weisen eine hohe Dichte an „Techniken“ auf, die scheinbar Antworten auf Aktionen des Gegners darstellen. Das heißt, das Fechten wird eine Art „Schachspiel“ mit Stahl in erhöhter Geschwindigkeit. Hat man genügend Antworten auf die Züge des Gegners gelernt und ist man dem Gegner einen Zug voraus, gewinnt man den Kampf. Unter dieser Annahme werden die Techniken der Quellen möglichst buchstabengetreu nachgetanzt und exakt so geübt wie man aus dem Text herausliest. Da die Techniken grundsätzlich mit einem Treffer = Erfolg enden, stellt sich bei dem einigermaßen korrektem und wiederholbaren Durchführen die Zufriedenheit über den subjektiven Lernerfolg ein. Continue Reading

Allgemein

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Verein. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Mitglieder der Neue Marxbrüder zu Frankfurt am Main. Eine Nutzung der Internetseiten der Neue Marxbrüder zu Frankfurt am Main ist grundsätzlich ohne… Continue Reading

Allgemein

Übungsstände im Dolch

Dolch, Paulus Hector Mair

Der Dolch gehört zu den umfangreichsten Fechtlehren, die von mehreren Fechtmeistern ausgiebig betrachtet werden. Herausragend sind dabei Hans Talhoffer und Joachim Meyer. Um die Systematik der frühen Liechtenauer Lehren auch hier zu referenzieren, wurden die Verse zum Fechten mit dem… Continue Reading

Allgemein

Übungsstände im Schwert und Buckler

Buckler und Schwert, Paulus Hector Mair

Die Übungsstände im Schwert und Buckler sind im Schwerpunkt dem fränkischen Fechtbuch I.33 entnommen. Eine weitere Quelle ist der Zettel niedergeschrieben von Andre Liegnitzer. Schwert und Buckler hat eine natürliche Nähe zu Rapier und Dolch. So kann das Fechten mit… Continue Reading

Allgemein

Übungsstände im Ringen

Ringen Paulus Hector Mair

Die Übungsstände im Ringen haben die Quellen Johannes Liechtenauer (GMN3227a), Ott Jud (ed. Hans Talhoffer) und Andre Liegnitzer als Ursprung. Spätere Quellen wie Fabian von Auerswald werden berührt. Das Ringen wurde um grundlegende Übungen erweitert, die durch die Quellen bedingt… Continue Reading

Allgemein

Übungsstände im Langen Messer

langes messer

Die Übungsstände zum Langen Messer haben als Hauptquelle das umfangreiche Werk von Johannes Lecküchner. Die Übungsstände sind anspruchsvoller im generellen Vergleich. Trotzdem ist das Lange Messer eine gute Einsteigerwaffe. Wenngleich die Progression der Fechter nicht so stark spürbar ist, so… Continue Reading

Allgemein

Übungsstände im Langen Schwert

Langes Schwert Paulus Hector Mair

Das Lange Schwert ist das hauptsächliche Lehrinstrument der Liechtenauer Tradition. Die unten stehenden Übungsstände beziehen ihre Übungen, Techniken und Prinzipien aus dieser Überlieferung. Die maßgeblichen Quellen sind das GMN3227a, die Bücher Talhoffers und Joachim Meyers. Im geringeren Maße ist die… Continue Reading

Allgemein